Du bist hier:

Pflanz- und Pflegetipps zur Anubias barteri var. nana 'Petite'

03 Dec 2008 01:25 • geschrieben von Stan Chung

Die von Aquarianern oft liebevoll “Nana Petite” (oder auch Bonsai-Anubias) genannte Pflanze ist eine von mir sehr favorisierte und pflegeleichte Mittelgrundpflanze. Sie ist nicht anspruchsvoll, füllt kleine Flächen und Lücken und passt in jede Ecke und jeden Winkel.

Das Beste allerdings an dieser Pflanze ist, dass sie individuell im Aquascape verschoben werden kann, da sie auf kleinere Steine oder auf Driftwood aufgebunden wird. Anubias barteri var. nana 'Petite' besitzt ein großartiges Potenzial und kann in jedem Aquarium, auch im Nano-Aquarium, eingesetzt werden.

 

Ratschläge zum Einplanzen

 

teilenZuerst sollte die Pflanze in 3-5 cm große Ästchen zerteilt werden.

 

 

 

 

 

 

chun2Wenn man die Rhizome geteilt hat, kann mit dem Aufbinden begonnen werden.

 

 

 

 

 

 

steinfadenNun knotet man diese an kleinere Steine oder Driftwood. Nylonfaden oder kunststoffummantelter Draht erfüllen dabei ihren Zweck.

 

 

 

 

 

 

rhizomWenn die Wurzeln der Anubias sicher am Stein oder Holz festgewachsen sind, kann der Draht oder das Nylonband entfernt werden.

Normalerweise lasse ich die Pflanze aber festgeknotet, da der Faden letztendlich überwuchert und somit verdeckt wird.

Wichtig allerdings ist, die Rhizome der einzelnen Pflanzen mit einem Abstand von ca. 2,5 cm zueinander aufzubinden, um später einen dichteren Eindruck vom Wuchs zu erreichen.

 

 

Algenbehandlung

 

chung4Anubias kann zum Veralgen neigen, aber es gibt eine einfache Möglichkeit, die Algen loszuwerden.

 

 

 

 

 

 

chung3Zunächst werden die am stärksten befallenen Blätter entfernt.

 

 

 

 

 

 

bleachDarauf wird die Anubias in einer Lösung aus 20 Teilen Wasser und einem Teil Bleiche (normale Haushaltsbleiche, z.B. Dan Klorix) eingeweicht.

 

 

 

 

 

bleach2Die Anubias wird samt Steinen in die Lösung aus Bleiche und Wasser gegeben.

 

 

 

 

 

bleach3Die dünnen Algenfäden, von denen die Anubias befallen ist, fangen an auszubleichen bzw. werden hell.

 

 

 

 

 

bleach4Ist dieser Punkt erreicht, wird die Pflanze sofort in einem Gemisch aus sauberem Wasser und ein paar Tropfen Anti-Chlor-Mittel durchgespült. Anstatt Anti-Chlor-Mittel kann man auch Wasseraufbereiter oder etwas Essig hinzugeben. Die Pflanzen sollten hiernach noch einmal gründlich mit Wasser abgespült werden.

 

 

 

rubDie Algenreste sollten vorsichtig von jedem einzelnen Blatt abgerieben werden. Damit sie auch wieder gut aussieht, sollte die „Nana Petite“ noch ein zweites Mal abgespült werden.

 

 

 

 

Pflege

 

Wie die meisten Anubias-Arten benötigt die „Nana Petite“ keine große Aufmerksamkeit. Regelmäßige Wasserwechsel und eine gelegentliche Düngerdosierung sorgen für das Wohlbefinden der Anubias-Schönheit. Ich empfehle, diese Pflanze nur einmal im Monat zu beschneiden, um ihr Zeit zu geben, neue Blätter zu bilden. A. barteri var. nanas ist vor allem anfälligfür die schwarze Bartalge und die grüne Punktalge.

Diese Algen sind zwar im Gesammtbild störend, können aber leicht mit der oben genannten Methode entfernt werden.

 

chung1

 

Der Original-Artikel ist bei Aquascaping World zu finden. Übersetzt wurde der Artikel von Jascha.

 

Hier kann über diesen Artikel diskutiert werden: =>KLICK<=