Du bist hier:

Glasdiffusor reinigen leicht gemacht

29 Mar 2010 17:57 • geschrieben von André Skarus

Wer kennt das nicht, nach einiger Zeit setzen sich grüne Beläge an der Keramikmembran von Co2 Diffusoren ab. Wer dann schon einmal versucht hat diese mit einer Zahnbrüste oder ähnlichem zu reinigen, wird schnell wieder aufgegeben haben. Dabei kann alles so einfach sein.

Alles was man dazu braucht ist ein altes Schraubglas, ein auf Chlor basierendes Reinigungsmittel und eine Spritze. Zum Reinigen genügt eine 50% Lösung von z.B. Dan Klorix - diese mischt man in einem Schraubglas an (50% Dan Klorix und 50% Wasser). Aus Erfahrung kann ich hier nur zur Vorsicht raten, denn Chlor bleicht nicht nur die Membran des Diffusors, sondern auch T-Shirt und Hosen: diese unschönen „Flecken“ gehen leider auch nicht wieder raus.


diffusor03Beim Eintauchen des Diffusors in die Lösung sollte man also Spritzer und Kleckern möglichst vermeiden. Eine gute Pinzette erleichtert diesen Arbeitsschritt. Die Einwirkzeit in dieser Lösung hängt vom Verschmutzungsgrad des Diffusors ab: ich belasse meine Diffusoren meist während der Pflege des Beckens im Schraubglas und das dauert bei mir in der Regel nicht länger als 3-4 Stunden. Längere Einwirkzeiten erzielen keinen nennenswert besseren Effekt.

Besonders wichtig ist ein gründliches Abspülen nach der Behandlung: dazu entnimmt man das gereinigte Teil wieder vorsichtig (mit der Pinzette) aus der Lösung und spült es gut mit Wasser durch. Um auch die Flüssigkeit aus dem Inneren des Diffusors zu bekommen, nimmt man eine große Spritze mit Wasser sowie ein Stückchen Schlauch, um eine Verbindung zwischen Spritze und Diffusor herzustellen (Achtung: Glasbruchgefahr!) und durch mehrmaliges gründliches Durchspülen sollte man so alle Chlorreste beseitigen.

Eigentlich ist damit die Prozedur schon vorbei und die Membran erstrahlt im neuen weißen Glanz. Ganz Vorsichtige können ihre gereinigten Teile nun noch in einer Lösung mit handelsüblichem Wasseraufbereiter einlegen, um auch ganz sicher alle Chlorreste zu entfernen.

diffusor06Die Lösung ist mehrmals verwendbar: irgendwann bekommt sie jedoch eine leicht trübe und gelbliche Färbung, welches die Reinigungsleistung aber nicht beeinträchtigt. Auch andere Teile wie Drop-Checker, Lilypipes oder Co2-Schlauchführungen lassen sich so einfach reinigen.

Die Lösung entspricht auch der, die zum Wiederaufbereiten von Seachem Purigen benötigt wird. Besonders hier würde ich aber ein zusätzliches Wässern in einem Wasseraufbereiter empfehlen, da die Oberfläche der kleinen Körnchen sehr groß ist.

 

Bitte vergesst nicht, dass Chlor gesundheitsschädlich ist und Verätzungen verursachen kann. Wer empfindlich oder gar allergisch ist, sollte unbedingt Handschuhe tragen und jeden Kontakt mit der Haut vermeiden. Auch solltet ihr das Schraubglas Kindersicher aufbewahren! Weiterhin sind die Sicherheitshinweise des Bleichemittels unbedingt zu lesen und zu beachten!

 

Hier kann über den Artikel diskutiert werden.