Du bist hier:

Glossostigma elatinoides beschneiden

26 Jan 2009 08:22 • geschrieben von Tobias Coring

Glosso ist eine sehr schöne Vordergrundpflanze, jedoch wächst sie bei guter Nährstoffversorgung extrem rasant. Schnell bilden sich mehrere Lagen von Ausläufern übereinander, und die unteren Bereiche fangen an, abzusterben. Der Vordergrund wird zudem höher und höher, wodurch er immer unansehnlicher wird. Es bietet sich daher an, das Glosso einfach runterzuschneiden.

Die Alternative wäre, alles herauszuziehen und einzelne Triebe neu zu setzen. Falls man jedoch einen nach hinten ansteigenden Substrataufbau hat, kann dieser durch das Herausziehen des gut bewurzelten Glosso schnell eingeebnet werden.

glosso1

Nach dem Beschneiden verbleiben am Glosso nur noch sehr wenige Blättchen. Es sind vorwiegend weiße Stängelchen zu sehen. Man denkt dann zunächst, dass es vielleicht keine gute Idee war, das Glosso runterzuschneiden, da die Bodendecke nun eher tot aussieht und man sich nur schwer vorstellen kann, dass aus den paar Stängeln wieder ein neuer schöner Glosso-Teppich entstehen wird.

glosso2glosso3

 

Schon nach kurzer Zeit entdeckt man jedoch kleine, sehr feine neue Blättchen vom Glosso.

glosso4


Nachdem ein paar weitere Tage vergangen sind, fängt das Glosso an, seine alte Wuchsgeschwindigkeit aufzunehmen. Es treibt unentwegt neue Blättchen aus, so dass bald wieder ein schöner Glosso-Teppich herangewachsen ist. Eine Besonderheit fällt jedoch auf: die Blättchen sind insgesamt alle sehr viel kleiner als vor dem Beschneiden.

glosso5glosso6

 Das Glosso ist nun wieder sehr dicht nachgewachsen und sieht schöner aus als vorher. Die Blätter sind insgesamt kleiner nachgewachsen und bilden nun einen noch attraktiveren Vordergrund.

glosso7


Hier kann über den Artikel diskutiert werden: => KLICK <=