Du bist hier:

Stängelpflanzen richtig schneiden

07 Dec 2008 22:42 • geschrieben von Roy Deki

Falls du dich jemals gefragt hast, wie wunderschöne Büsche aus Stängelpflanzen kreiert werden: in diesem Artikel zeige ich, wie man diesen buschigen Effekt hinbekommt. Es gibt schnell und langsam wachsende Stängelpflanzen. Es ist wichtig, die Wuchsgeschwindigkeiten zu berücksichtigen, denn die schnell wachsenden Pflanzen überwuchern und beschatten oft die langsam wachsenden, und es entsteht unnötige Arbeit. 

Die richtige Schneidetechnik für diese Pflanzen ist also ein wichtiger Bestandteil der Pflege eines Aquascapes.

 

Der Weg zum Pflanzenbusch

 

Ein grundlegender Tipp ist es, mit so vielen Stängeln wie möglich zu beginnen, das beschleunigt die Entstehung eines solchen Pflanzenbusches ungemein.
Nach dem Stecken muss sich die Pflanze erst einmal akklimatisieren, oder einfach ausgedrückt, die Pflanze ist in einer Art Schockzustand.


Nachdem sie sich vollständig von der Tortur erholt hat, fängt die Pflanze an, Wurzeln zu treiben. Außerdem kann man am oberen Ende des Pflanzenstängels stetigen Wuchs beobachten. Es fällt auf, dass bei Stängelpflanzen der obere Teil der Pflanze am schönsten aussieht. Lass die Pflanze bis an die Wasseroberfläche wachsen und schneide erst einmal nur die Stängel, die gegenüber den anderen durch schnelleren Wuchs auffallen. Wenn die meisten Stängel die Wasseroberfläche erreicht haben, kannst du zu ersten Mal richtig gärtnern.  Der erste Schnitt sollte, vom Substrat aus gemessen, in ca. 7 - 10 cm Höhe (auch abhängig von der Höhe des Aquariums) gemacht weroy-1rden. Die meisten Stängelpflanzen treiben nach dem Gärtnern zwei neue Stängel am obersten Stängelknoten direkt unter dem Schnitt aus. Nun ist der „Busch“ schon zweimal so dicht wie bei der Erstbepflanzung.
Wichtig ist es nun, die CO2- und Düngedosierung anzupassen, da ein Großteil der Pflanzenmasse aus dem Becken entfernt wurde.
Wie auf dem obersten Foto gezeigt, ist der Winkel, in dem die Schere gehalten wird, zu beachten. Micranthemum umbrosum wird hier getrimmt, um wieder zu den anderen beiden Pflanzen im Hintergrund zu passen.

Wenn die beschnittenen Stängel nachgewachsen sind, lasse sie weitere 10-12cm wachsen, dann steht das nächste Gärtnern an.
Es besteht diesmal aus zwei Schritten:

Schritt 1: Setzte den zweiten Schnitt dieses Mal ca. 5 cm über der ursprünglichen Schnittstelle, an der vorher nur ein Stängel war, an. Vor dem Schnitt solltest du pro Pflanze zwei Stängel zu trimmen haben. Schneide also die zwei Stängel, und die Pflanze wird die Anzahl der Stängel wiederum verdoppeln.

Schritt 2: Es ist wichtig, die Pflanze in die gewünschte Form zu schneiden. Das gibt Schliff und schafft Tiefe und Bewegung im Aquascape.
Alle weiteren Gärtnerarbeiten sollten nun nur noch dazu dienen, die gewünschte Form zu erschaffen. Schneide auch unerwünschte Stängel, die schneller als die anderen wachsen, auch wenn das bedeutet, sich wegen eines oder zweier Stängel den Arm nass zu machen.

Nicht vergessen: Der beste Teil der Pflanze ist der Kopf.
Also achte darauf, dass du auch kurze Stängel verwendest, um damit die nackten Stängel der hinteren Pflanzen zu verdecken.
Das zweite Foto zeigt das Aquascape gerade frisch nach dem Gärtnern. Die richtige Pflanzenform existiert bereits, jetzt heißt es auf neue Spitzen warten, um diese dann in Form zu bringen. Obwohl die Stängel getrimmt wurden, wirkt das Aquascape noch nicht ausgeglichen.


Der natürliche Look

roy3Wie oben erwähnt, schaffen fein säuberlich getrimmte Pflanzen eine Art Fluss im Aquascape, aber ich persönlich ziehe dem ein natürliches Aussehen vor. Um dieses zu schaffen, bedarf es der gleichen Arbeit, aber es ist ein langwierigerer Prozess. Nach dem ersten und zweiten Gärtnern ist die Formung der Pflanze abgeschlossen. Ab jetzt schneidest du immer nur die schneller wachsenden Stängel etwas herunter. Dies hält den Pflanzenbusch in Form, erzeugt aber nicht solch eine fein getrimmte Erscheinung. Bei dieser Technik muss man den Wuchs der Pflanzen weniger oft kontrollieren als bei der oben erwähnten. Da die gesamte Masse der Pflanzen stark zunimmt, musst du an einem Punkt Schritt 2 des Gärtnerns wiederholen.

 

 

 
Hier ist die Liste einiger Stängelpflanzen, die sich leicht zu „Pflanzenbüschen“ trimmen lassen:

Hemianthus micranthemoides
Rotala sp. ‘green’ 
Rotala  rotundifolia 
Ludwigia arcuata 
Ludwigia brevipes

Die meisten dieser Pflanzen haben recht kleine Blätter.

 

roy2

 

Der Original-Artikel ist bei Aquascaping World zu finden. Der Artikel wurde von Jascha übersetzt.

 

Hier kann über den Artikel diskutiert werden: =>KLICK<=