Du bist hier:

Little Works - kleiner geht's immer!

27 Mar 2010 16:17 • geschrieben von Georg W. Just

Nano, was heißt das eigentlich? In allen Bereichen der Aquaristik sind Nano-Aquarien "voll in Mode" und die Becken, besetzt mit Garnelen, Mini-Fischen, Meerwasser usw., werden zum kleinen "Designelement" auf dem Schreib- oder Nachttisch.

Nano ist abgeleitet aus von dem griechischen "nannos" bzw. dem lateinischen "nanus" und bedeutet einfach nur „Zwerg“. Als Teil einer Maßeinheit, z.B. nm = Nanometer, bedeutet es den milliardsten Teil (10 hoch -9), in unserem Beispiel also ein milliardstel eines Meters bzw. das millionstel eines Millimeters. Schwer vorstellbar.

Doch was bedeutet Nano nun in der Aquaristik - wie klein ist denn nun hier wirklich Nano? Wie klein, ist wiklich klein? 54l? 20l? 10l? Auf die Schnelle wird das so wohl keiner direkt beantworten können oder wollen.

Doch viel kleiner, als es Diego Sandoval schafft, geht es wohl kaum noch. Hier gibt es eine große Auswahl seiner "kleinen Werke" zu sehen:

 

El Bosque Inundado (the flooded forest) - 14cm x 7cm x 5cm - 0,35 Liter

bosquebosque2

Suspiro - 23cm x 9cm x 10cm - knapp 2 Liter

suspirosuspiro2

El Cuco - 12cm x 6cm x 6cm - ca. 0,4l

el cucoel cuco2

Slieve Bloom Wood - ca 0,8l

slieve bloom wood1slieve bloom wood2

El Morron - 15cm x 10cm x 10cm - 1,5l

el morron

Oasis - 5 Liter

oasis

El Pie Del Pataban - 23cm x 9cm x 10cm

el pie del pataban

Eruptionis Viridis - 5 liters

eruptionis viridis

La Rambla - 23cm x 9cm x 10cm

la ramblala rambla 2

Penultimo - 20cm x 8cm x 7cm

penultimo

La Linde - 10cm x 10cm x 8cm - 0,8l

la linde

La fraga - 5 liters

la fraga

El Verdico - 10cm x 7cm x 7cm - 0,7l

el verdico

Caminoverde - 14cm x 7cm x 5cm

caminoverde

Las Herrerias - 14cm x 7cm x 5cm

las herrerias

14cm x 7cm x 5cm

untitled-55

Acuiberus - 16cm x 10cm x 10cm

acuiberus

El Sencillo - 10cm x 10cm x 8cm

el sencilloel sencillo2

10cm x 10cm x 8cm

untitled-4

 

Es geht also wirklich klein. Nano könnte man auch dazu sagen... Die meißten Scapes sind mit unbestimmten, teils selbst gesammelten Moosen besetzt, haben keinerlei CO2 Versorgung und werden nur mit ganz wenig Flüssigdünger gedüngt. Auch auf Tierbesatz, der größer ist als Schnecken wurde meist verzichtet. Ihre Lebenszeit beträgt etwa nur 3 bis 4 Monate, dafür bekommen sie aber alle 3 bis 4 Tage einen Wasserwechsel. Einzig "Mehirugi" besaß einen Filter mit 60l/h Leistung. Hier wird Flamemoos, Fissidens fontanus und Eleocharis verwendet. Die Beleuchtung besteht hier aus einer PL 9W. Quarzsand, Drachensteine und Rosmarinzweige werden als Dekorationsmaterialen benutzt. Die Abmessungen sind 25cm x 14 cm x 18 cm - ergibt also stolze 6,3 Liter Inhalt und zählt somit zu dem "Größten":

 

mehirugi12mehirugi11


Diego zeigt uns Step by Step, wie er ein so kleines Scape erschafft:

stepbystep1

 

Das Becken, die Steine, sowie kleinere Bruchstückchen und der Sand - dieser ist aus dem Fluss "Loire" in Frankreich.


stepbystep2


Das Moos wird aufgebunden.

 


stepbystep3


Das Einsetzen gestaltet sich etwas schwierig, da nicht wirklich Platz zum Arbeiten ist.

 


stepbystep4


Für die feineren Arbeitsschritte sollte man eine Pinzette benutzen. Mit einem anderen, feineren Sand wurde ein Weg erstellt.

 


stepbystep5
Schließlich noch eine Runde Putzen, Schrank darunter und das Nanoscape ist fertig.

stepbystep6

Es kann sich also eigentlich niemand beschweren, dass er nicht noch einen kleinen Platz für so ein Nano hätte.

Zum Schluss: einen kleinen Toast auf Aquascaping!

enlamano2enlamano

 

Hier geht es zu dem Blog von Diego Sandoval - vielen Dank für die Bereitstellung der Bilder!

Hier kann über den Artikel diskutiert werden.

Georg W. Just

Webseite: www.just-aquascaping.com

Georg W. Just Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquid ex ea commodi consequat. Quis aute iure reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint obcaecat cupiditat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.